Blog Buchstabensuppe von Haffa & Partner

Blog

Marketing und Vertrieb - Warum Sprachqualität hier so wichtig ist

von Annegret Haffa am 12.08.2015 10:30:00

Zeigen Sie Ihren Kunden, dass Sie sie schätzen!

Laptop Work-3

Kennen Sie das auch? Sie bekommen ein Mailing, einen Newsletter oder einen Prospekt von einem Unternehmen. Sie schauen kurz drauf und denken, dass die Informationen oder das Angebot durchaus interessant für Sie sein könnten. Aber dann schließen Sie die E-Mail oder legen den Prospekt weg. Sie hatten einfach keine Lust mehr, weiter zu lesen. Es war zu mühsam, zu unverständlich - irgendwie hat Sie weder der Text noch die Gestaltung angesprochen. Oder Sie entdecken gleich beim ersten Blick Fehler, Sprachschlampereien oder sonstige Unachtsamkeiten.

Ihre Reaktion ist nur allzu verständlich: Niemand hat Lust, sich durchzuarbeiten, sich Mühe zu machen, sich anzustrengen, um etwas zu verstehen. Und dann denken Sie: Wer sich so wenig Mühe gibt, mich anzusprechen, mich zu informieren und zu überzeugen, der kann es nicht wirklich ernst meinen mit seinem Angebot. Dem kann nicht wirklich viel an mir gelegen sein, der schätzt mich nicht wirklich als Kunden. Der gibt sich keine Mühe, etwas gut zu machen.

Und vielleicht gehen Sie noch einen Schritt weiter in Ihrer Interpretation: Wer schon in der Kommunikation mit potenziellen Kunden so wenig Wert auf Qualität und Genauigkeit legt, bei dem kann es auch in der Produktqualität nicht weit her sein. Wer schon beim Mailing oder beim Prospekt schlampt, dessen Angebote oder Dienstleistungen werden auch nicht meinen Qualitätsanforderungen entsprechen.

Gerade wenn es um Marketing, Werbung und Vertrieb geht, kann der Adressat erwarten, dass er umworben und geschätzt wird. Gute Sprache ist nun mal keine Nebensächlichkeit in der Kommunikation. Sie vermittelt ja nicht nur irgendwelche Fakten und Inhalte, sondern sie drückt auch Wertschätzung aus.

Unternehmen sollten Kunden ihre Wertschätzung zeigen, indem sie sich Mühe geben bei der Kommunikation und es so dem Kunden leicht machen, sie zu verstehen. Sie sollten ihm Lesevergnügen bereiten mit ansprechenden Texten, die er gerne liest, schnell versteht und die ihm keine Mühe machen. Gute Kommunikation hängt dem umworbenen Kunden keine wackelige Strickleiter hin, auf die er mühsam klettern muss, sie stellt keine Hürden auf, über die er erstmal springen muss, sondern sie baut wunderschöne Brücken, über die er gerne und mit Vergnügen geht - direkt zum Angebot!

 

Einen ganz einfachen, aber sicher den wichtigsten Tipp für gute Texte gibt es hier.

 

 

Kategorien: Kommunikation, Marketing, Marketingkommunikation, Newsletter, Blog, Schreiben

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Das geht ganz schnell:

Abonnieren Sie unser Blog!

Einfach unten Ihre E-Mail-Adresse eintragen, und Sie bekommen eine Nachricht bei jedem neuen Blogeintrag.

Jetzt abonnieren

ältere Posts