Blog Buchstabensuppe von Haffa & Partner

Blog

Kommunikation - Trends 2016

von Anja Klauck am 19.01.2016 17:05:34

Was die Kommunikation erwartet – oder was sicher nicht kommen wird

Zum Jahreswechsel häufen sich die Prognosen, welche Trends das neue Jahr bringen wird. Da wollen wir uns natürlich nicht ausschließen und werfen – zum Einstand in das noch junge 2016 – einen Blick auf das, was (nicht) kommen mag. Einige der allerorten geäußerten Thesen kennt man schon aus den Prognosen der vergangenen Jahre. Zur Abwechslung zäumen wir daher mal das Pferd von hinten auf.

  1. Der Kunde ist tot – es lebe der Kunde! Natürlich steht der Kunde auch 2016 weiterhin im Fokus. Noch wichtiger wird es, ihn mit gezielten, maßgeschneiderten Botschaften zu erreichen, anstatt ihn mit einer Masse an Informationen zu überfluten. Entscheidend dafür – mehr denn je: relevante Inhalte. Damit stehen die Themen Storytelling und Content Marketing weiterhin ganz oben auf der Agenda einer jeden Kommunikation und Interaktion mit dem Kunden. Das Schöne im Zusammenhang m
Weiterlesen

Topics: Kommunikation, Marketing, Content, B2B-Kommunikation, Storytelling, PR

Catering-Katastrophen oder der Kampf mit dem Canapé

von Annegret Haffa am 26.11.2015 17:36:34

5 Tipps für gutes Event-Catering und ein Plädoyer für die Butterbrezel

Heute muss ich mal hart mit der Event-Catering-Branche ins Gericht gehen. Das, was mir angebliche Profis in letzter Zeit auf Veranstaltungenzum Essen vorsetzten, wird dem Anlass "Event" in keinster Weise gerecht. Gäste und Gastgeber wollen und sollen netzwerken und sich gepflegt unterhalten. Dies wird unmöglich, weil es unmöglich ist, die angebotenen kulinarischen Köstlichkeiten gepflegt und manierlich zu sich zu nehmen – es kleckert, tropft und klebt ohne Ende.

Weiterlesen

Topics: Marketing, PR

Zechprellerei im Web oder: Ad-Blocker Nein danke!

von Sebastian Pauls am 12.11.2015 12:14:20

Warum ich Ad-Blocker scheiße finde (und die Haltung ihrer Befürworter nicht verstehe)

Es gab vor vielen hundert Jahren, als das Denken noch geholfen hat, einen Herrn Immanuel Kant, der ein mitunter miesepetriges aber unter dem Strich gesellschaftsförderndes Konzept mit dem wenig fluffigen Namen „Kategorischer Imperativ“ auf den Markt brachte. Von der Kritik begeistert aufgenommen, vom Publikum ignoriert, würde man dessen Rezeption beschreiben, wenn es ein Film wäre. Und dennoch denke ich genau daran, wenn ich an Ad-Blocker denke. „Handle so, dass die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könne.“ Kurz: Mach nur Sachen, die keinen Schaden anrichten, wenn alle anderen sie auch machen. Klar: ein wildes Lebens sieht anders aus, und ich empfehle niemandem, ausnahmslos so zu sein, denn es wäre – vermutlich – gar kein Leben im eigentlichen Sinne.

Weiterlesen

Topics: Marketing, Vertrieb

Das Tom-Sawyer-Prinzip: Wie Sie Kunden und Vertrieb für Referenzen gewinnen

von Sebastian Pauls am 28.10.2015 11:38:00

Was man von Tom Sawyer fürs Referenzmarketing lernen kann

Wordwolke3Alle wollen sie haben, doch keiner will sie machen. Case Studies sind mit das erfolgreichste Instrument im B2B-Markering. Gerade wenn es um komplexe Produkte geht, die sich nicht 1:1 mit Wettbewerbern vergleichen lassen. Oder um Softwarelösungen, die genau zu Bedarf und zu den Prozessen eines Unternehmens passen müssen. Mit guten Kundengeschichten kann der Vertrieb beweisen, was ansonsten reine Behauptung wäre. Nicht zu vergessen: Über Case Studies informieren sich potenzielle Kunden gerne über das Leistungsspektrum eines Unternehmens, bevor sie überhaupt an den Vertrieb herantreten. Gleichzeitig profitieren die porträtierten Kunden, weil sie sich (auf Kosten ihres Dienstleisters) als innovatives Unternehmen darstellen könne, das in Kunden, in Produkte, in Prozesse investiert.

Weiterlesen

Topics: Kommunikation, Marketing, PR, Vertrieb

Bildrechte: Tipps für den sicheren Weg durch den Paragraphendschungel

von Axel am 20.10.2015 15:46:21

Das Bildproblem oder: „Haben wir dieses Bild nicht schon mal gekauft?“

Bilder machen Paragraphtraurig, Bilder lockern auf, Bilder transportieren Emotionen, Bilder machen Spaß. Moment, Spaß? Nur, solange man sie nicht beruflich nutzt. Denn dann machen Bilder vor allem eines: Probleme. Den Fotografen, weil ihr Urheberrecht häufig missachtet wird; den Nutzern, weil die Rechtssituation ein einziger Dschungel ist. Einzig der unabhängige Betrachter freut sich über Bilder – und oft genug auch die Abmahnindustrie.

Denn es gibt mehrere Rechte, die man verletzen kann, wenn man Bilder verwendet – Markenrechte, Urheberrechte, das Recht am eigenen Bild, Verbot der Entstellung etc. Ein Bild aus dem Internet mal einfach so auf Facebook oder der eigenen Webseite verwenden? Keine gute Idee. Wer seine Bilder aus einer Bilddatenbank wie Fotolia kauft, wird zumindest keine Urheberrechtsverletzung begehen. Aber auch hier lauern Fallstricke, und zwar vor allem lizenzrechtlicher Art und beim Quellennachweis.

Weiterlesen

Topics: Kommunikation, Marketing, PR, Vertrieb

Social Media Marketing: Stoppt den Infografik-Wahn!

von Annegret Haffa am 08.10.2015 12:33:35

Sagen Bilder wirklich mehr als 1000 Worte?

Aus dem „Wimmelbilder“-Alter bin ich definitiv raus. Ich habe auch nicht die Zeit, mich endlos lang in die kunterbunten Verwirrbildchen mit Schlaufen, Pfeilen, Röhren, Kringel, Sprechblasen und was noch alles an anregender Optik geboten wird, reinzudenken. Irgendwo finde ich dann ein paar – oder ganz viele – Zahlen und etwas Text. Die Zahlen sind meistens auch groß und bunt, aber der Text ist so kleingedruckt, dass selbst bei Vergrößerung wenig zu erkennen ist. Geben Sie doch mal einfach in Google „Infografiken Social Media“ ein, und Sie werden wissen, was ich meine.
Aber hübsch sehen sie manchmal schon aus, diese Infografiken. Modern, grafisch echt gut und professionell. Sie gefallen mir viel besser als langweilige Torten- und Balkendiagramme oder gar nackter Text in Bullet-Points – das ist nun wirklich out.
Weiterlesen

Topics: Kommunikation, Marketing, PR, Vertrieb

Mitglied im Berufsverband - Ist das nicht sowas von gestern?

von Annegret Haffa am 29.09.2015 13:54:31

Pressesprecher, PR-Verantwortliche, Marcom-Mitarbeiter - Am wertvollsten ist der Austausch mit Kollegen

Die Kommunikationsbranche Logos_Verbaende_-_Kopieist per se dynamisch, innovativ und schnell, Verbände sind per se langsam, träge und bürokratisch – so die gängige Meinung. Sind Berufsverbände speziell für die PR- und Marketingbranche nicht also per se ein Widerspruch?

Viele PR- und Marcom-Profis fragen sich, ob sich eine Mitgliedschaft in einem Verband überhaupt lohnt. Welchen Nutzen bietet beispielsweise die Deutsche Public Relations Gesellschaft DPRG, die Allianz Inhabergeführter Kommunikations-Agenturen AIKA,der Bundesverband deutscher Pressesprecher oder die Marketing Clubs ihren Mitgliedern? Welchen Nutzen bieten Berufsverbände generell, welchen Nutzen sollten sie bieten, damit sie attraktiv sind für Mitglieder?

Weiterlesen

Topics: Kommunikation, Marketing, PR, Vertrieb

Marketing international - So geht Sichtbarkeit in neuen Märkten

von Anja Klauck am 22.09.2015 14:12:08

3 Tipps für erfolgreiche Kommunikation im Ausland

Egal, ob großes oder kleines Unternehmen: Business wird immer internationaler. Aber stellen Sie sich vor, ein internationales Unternehmen ist im deutschen Markt aktiv oder ein deutsches Unternehmen expandiert ins Ausland – und keiner weiß davon.
Woran kann das liegen? Global aufgestellte Unternehmen gehen ihre „Go to Market“-Strategie häufig noch viel zu zentral (meist aus den USA) gesteuert an und meinen, es reiche, einen Marketingplan für den „Rest der Welt“ zu haben. Doch bringt ein Alles-über-einen-Kamm-Scheren selten den gewünschten Erfolg. Stattdessen gilt die Devise: global denken, lokal handeln. Hier lohnt es sich, kompetente Dienstleister vor Ort mit ins Boot zu holen – sei es eine Kommunikationsagentur, einen Grafiker oder einen Event-Organisator.

Hier unsere drei Tipps für eine erfolgreiche Kommunikation in internationale Märkten, um die Zielgruppen zu erreichen und Sichtbarkeit im Markt zu bekommen:

Weiterlesen

Topics: Kommunikation, Marketing, Vertrieb

Unternehmenskommunikation - Warum Sie (mehr als) einen Lektor brauchen

von Ingo am 16.09.2015 14:44:00

 Ein guter Lektor 'poliert' die Sprache und setzt darüber hinaus eigene inhaltliche Impulse

Es gibt Berufe, die sind „unsichtbar“. Wie wichtig sie sind, merken wir erst, wenn sie fehlen. Der Lektor gehört dazu – und ist trotzdem in seiner Art gefährdet. Das ist paradox und falsch, nicht nur in der Belletristik, sondern auch in der Unternehmenskommunikation.

Sie glauben nicht, dass Ihnen Lektoren fehlen werden? Dann lesen Sie mal ein paar Bücher, die im Self-Publishing-Verfahren (also direkt vom Autor auf Kindle, iPad und Co.) veröffentlicht werden, und die teilweise sechsstellige „Auflagen“ erreichen. Nur zu oft werden Sie dabei das schale Gefühl nicht los, etwas Unprofessionelles vor sich zu haben und damit als Leser nicht wirklich gewürdigt zu werden. Anders gesagt: Da gibt es Ungereimtheiten, schiefe sprachliche Bilder oder unnötige Längen, die dem Leser hätten erspart werden können, wäre ein Profi mit Sinn, Verstand und Abstand über den Text gegangen. Eben ein Lektor.

Weiterlesen

Topics: Kommunikation, Marketing, Vertrieb

Krisenkommunikation - Die beste Vorbereitung auf die Krise

von Horst Höfflin am 03.09.2015 14:11:31

Make friends before you need them!

Das ist mein wichtigster Rat für alle Kommunikatoren, die auf Krisensituationen vorbereitet sein müssen. Wer mit der Öffentlichkeit in „ruhigen“ Zeiten einen guten Kontakt pflegt und stabile, tragfähige Beziehungen aufgebaut hat, hat den wichtigsten Grundstein für ein erfolgreiches Krisenmanagement gelegt. Denn: Gute, vertrauensvolle Beziehungen sind eine harte Währung. Wenn's mal schwierig wird, werden sie nicht sofort abgewertet. Medien, Kunden, Mitarbeiter und "die Öffentlichkeit" vertrauen den Aussagen eines in Erklärungsnot geratenen Unternehmens eher, wenn sie es kennen und es als ehrlich und vertrauensvoll wahrgenommen haben.

Weiterlesen

Topics: Kommunikation, Marketing, PR, Vertrieb

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Das geht ganz schnell:

Abonnieren Sie unser Blog!

Einfach unten Ihre E-Mail-Adresse eintragen, und Sie bekommen eine Nachricht bei jedem neuen Blogeintrag.

Jetzt abonnieren

ältere Posts